A-
A+

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Stiftung Leuchtenburg

Präambel

Die Stiftung Leuchtenburg stellt auf der Webseite www.ticketfritz.leuchtenburg.de Eintrittskarten für die Leuchtenburg sowie für Konzerte und Sonderveranstaltungen sowie Burgprodukte und Merchandise-Artikel, insbesondere Bücher, Postkarten, Kalender etc. (im Folgenden: Produkte) zur Verfügung.

Die Webseiten der Stiftung Leuchtenburg richten sich an Privatpersonen und Gäste der Leuchtenburg (im Folgenden: Nutzer).

§ 1 Vertragsgegenstand

Gegenstand eines Vertrages eines Nutzers mit der Stiftung Leuchtenburg sind Bestellungen von Eintrittskarten für die Leuchtenburg sowie für Konzerte und Sonderveranstaltungen sowie Burgprodukte und Merchandise-Artikel im Zusammenhang mit dem Online-Shop der Stiftung Leuchtenburg.

§ 2 Nutzung des Onlineshops, Vertragsschluss

Der Nutzer hat auf den Webseiten der Stiftung Leuchtenburg die Möglichkeit, Burgprodukte und ähnliche Produkte gegen Entgelt zu erwerben. Durch Anklicken der Schaltfläche „kostenpflichtig bestellen“ gibt der Nutzer ein rechtsverbindliches Angebot zum Kauf des angeforderten Produkts gegenüber der Stiftung Leuchtenburg ab. Die Stiftung Leuchtenburg nimmt dieses Angebot durch Übersendung einer Email an. Die Vertragsabwicklung erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

§ 3 Zahlungsbedingungen

Vor Anforderung eines Artikels durch den Nutzer wird der Preis für dieses Produkt, Versandkosten und seine Beschreibung angezeigt. Diese Summe (Kaufpreis und Versandkosten) ist Bestandteil des zwischen dem Nutzer und der Stiftung Leuchtenburg gemäß § 2 zustande gekommenen Vertrages.

Die Zahlung des Preises erfolgt per PayPal/per Kreditkarte. Andere Zahlungen, insbesondere Zahlung per Überweisung, Scheck oder Barzahlung können nicht bearbeitet werden und entbinden nicht von der Pflicht zur Zahlung des Preises per PayPal/per Kreditkarte.

Die Voraussetzungen für Preisermäßigungen bei Eintrittskarten müssen beim Besuch der Leuchtenburg vorgelegt werden. Entsprechende Nachweise (z. B. gültige Schwerbehindertenausweise) sind unaufgefordert vorzulegen. Wird ein solcher Nachweis nicht erbracht, kann die Stiftung Leuchtenburg die Zahlung des Differenzbetrags zum Normalpreis verlangen.

§ 4 Lieferung

Die Übersendung von Produkten erfolgt ausschließlich durch unabhängige Transportunternehmen nach Zahlungseingang und innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

Die Abholung ist ausgeschlossen.

§ 5 Haftung und Gewährleistung

Die Stiftung Leuchtenburg haftet nicht für Verfügbarkeit und Erreichbarkeit ihrer Webseite.

Die Stiftung Leuchtenburg schließt die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, soweit diese keine vertragswesentlichen Pflichten betreffen und der Nutzer kein Verbraucher ist. Dies gilt nicht bei Verletzungen des Körpers, der Gesundheit und des Lebens, hierbei ist die Haftung in jedem Fall unbeschränkt. Auch bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz ist die Haftung weder beschränkt noch ausgeschlossen. Diese Haftungsregelung gilt auch für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

§ 6 Schlussbestimmungen

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist Sitz der Stiftung Leuchtenburg, sofern der Nutzer Kaufmann ist.

Stiftung Leuchtenburg, Seitenroda, den 12. Oktober 2018